Pauschalversand: Inland 3,90 Euro, Ausland 13,90 Euro pro Bestellung!

Warum und wozu brauche ich einen Phono-Vorverstärker?

Beim Aufräumen ist ein alter Plattenspieler aufgetaucht, den man schon vergessen hatte.

Was tun damit? Wieder anschließen? Wenn ja, wo und wie?

Prüfen, ob ein Phono-Vorverstärker vorhanden ist:

Der direkte Weg sollte zunächst zum Verstärker der vorhandenen Anlage gehen. Bietet dieser auf seiner Rückseite einen Phono-Eingang an, ist in diesem Verstärker bereits ein Phono-Vorverstärker-Modul verbaut. Glückwunsch, Sie können den Plattenspieler direkt am Verstärker am Phono-Eingang anschließen.

Hat Ihr Verstärker einen solchen Eingang nicht, zürnen Sie nicht, es ist nicht selbstverständlich, dass Verstärker diesen besitzen. Es gibt noch eine Möglichkeit: Insbesondere bei älteren Plattenspielern ist ein Phono-Vorverstärker manchmal bereits verbaut.

Ob ein Phono-Vorverstärker verbaut ist, lässt sich recht einfach herausfinden: Schließen Sie den Plattenspieler an einem normalen Line-In-Eingang am Verstärker an und lassen Sie eine Platte laufen. Wenn Sie die erwartete Musik hören, hatten Sie Erfolg, es ist ein Phono-Vorverstärker verbaut. Kommt die Musik mit fast keinem Bass und sehr heftigen Höhen, benötigen Sie als Bindeglied zwischen Plattenspieler und Verstärker einen Phono-Vorverstärker.

Warum und wozu brauche ich einen Phono-Vorverstärker?

Die Musikstücke sind von Anfang an verzerrt auf die Platte gepresst worden. Das Resultat haben Sie gerade gehört: Die Bässe sind sehr schwach, die Höhen furchtbar überzeichnet. Warum machen die das?

Das liegt einerseits an der Größe der Schallplatte, andererseits an der Tatsache, dass die Nadel durch die Rillen der Platte fährt und dort den Ton abnimmt. Würde man die Musikstücke normal auf die Platte pressen wollen, würde man dafür einen größeren Rillenabstand benötigen. Die Schallplatte müsste in der Folge deutlich größer sein.

Das ginge sogar, aber es kommt das Problem mit der Nadel dazu: Durch den größeren Rillenabstand würden die Höhen im Rillenwandrauschen untergehen. Also ist die am Besten funktionierende Lösung, die Musikstücke verzerrt auf die Platte zu pressen.

Der Phono-Vorverstärker ist kein reines Verstärkermodul. Es wird auch oft von Phono-Entzerrern gesprochen. Es trifft beides zu. Ein Phono-Vorverstärker hat zwei Aufgaben: Zunächst entzerrt er das Signal der Schallplatte: Hebt die Bässe an und senkt die Höhen ab - damit die Musikstücke wieder so klingen, wie sie die Künstler eingespielt haben. Erst danach wird das Signal noch mit einem Faktor von ca. 100 (40 dB) verstärkt.

Das Signal kann nun vom Phono-Vorverstärker direkt über den Line-In-Eingang vom Verstärker weitergegeben werden, der es wiederum für die angeschlossenen Boxen weiter verstärkt.


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.